Zum Hauptinhalt springen

Willkommen bei Affinity 1.9

Die Version 1.9 aller Apps aus unserer Affinity-Suite ist da!

Nachfolgend finden Sie eine Vorschau auf einige der brandneuen Features und wichtigen Erweiterungen – hierzu gehören das Umrandungswerkzeug und die Funktion „Gleiches auswählen“ in Affinity Designer, die Datenzusammenführung, das Speichern von Paketen und der PDF-Transfer in Affinity Publisher sowie zerstörungsfreie Liquify-Ebenen, Pfadtexte und verknüpfte Ebenen in Affinity Photo.

Alle Downloads beinhalten jede Menge kostenloser Inhalte, wenn Sie Ihre App registrieren – inklusive Pinsel, Texturen, Overlays und Vorlagen. Falls Sie die Apps bereits besitzen, sollten Sie sich das kostenlose Update noch heute schnappen. Weitere Infos zu unseren Apps für kreative Profis finden Sie auf unserer Homepage.

Mehr Leistung, mehr Tempo

Freuen Sie sich auf eine noch bessere Performance bei der Arbeit mit großen komplexen Vektordokumenten in allen Apps und auf einen noch schnelleren IDML-Import in Publisher.

Gleiches auswählen

Objekte lassen sich nun nach ihren Attributen auswählen, wie z. B. Füllungsfarbe, Konturstärke, Transparenz, Mischmodus oder Form. So sparen Sie eine Menge Zeit und können Ihren Workflow weiter beschleunigen.

PDF-Transfer (Nur für Desktop-Versionen)

Sie können importierte PDFs einfach für den PDF-Transfer markieren. So stellen Sie sicher, dass die Dateien bei dem Export als perfekte Repräsentation des Originals ausgegeben werden – es spielt keine Rolle, ob Sie die eingebetteten Schriften installiert haben oder nicht.

GPU-Beschleunigung unter Windows

Die macOS- und iPad-Versionen unserer Affinity-Apps nutzen schon eine ganze Weile die Vorteile der Hardware-Beschleunigung. Unsere Apps gehörten auch zu den Ersten, die für die neuen M1-Chips von Apple optimiert waren. Und jetzt können Sie sich auch unter Windows auf jede Menge zusätzliche Leistung bei den verschiedensten Workflows freuen – besonders bei Aufgaben rund um die Pixelverarbeitung, wie z. B. Filtereffekten, Anpassungen und dem Auftragen von Pinselstrichen. ACHTUNG: Um dieses neue Feature zu nutzen, benötigen Sie Windows 10 mit dem Update vom April 2020 (oder eine neuere Version) sowie eine Grafikkarte, die Direct3D Level 12.0 verarbeiten kann.

Pakete (Nur für Desktop-Versionen)

Sammeln Sie alle in Ihrem Dokument verwendeten Bilder und Schriften zusammen mit dem Dokument in einem Ordner. Diesen können Sie dann bequem auf andere Systeme übertragen – ideal für die Arbeit in kreativen Teams oder die Druckproduktion.

RAW-Erweiterungen

Wir haben die SerifLabs Raw-Engine jetzt auch in Affinity Photo für iPad integriert; damit lassen sich Ihre Raw-Bilder auf dem iPad jetzt genau so bearbeiten wie auf Desktop-Computern. Sie können zum Beispiel Bildrauschen leichter entfernen, manuelle Objektivkorrekturen vornehmen und Bilder flexibler zuschneiden. Darüber hinaus wurde die Bibliothek erweitert und unterstützt nun auch die neuesten Kameras.

Umrandungswerkzeug

Mit diesem Werkzeug ergänzen Sie jede Art von Objekt um eine neue Umrandung und können auch die Breite einzelner offener Kurven ändern. So lassen sich zum Beispiel schnell und einfach abstrakte Formen oder ein versetzter Pfad erstellen – ideal für verschiedene Architekturprojekte, Logos oder Druckdesigns für Sticker.

Hinzufügen von Live-Ebenen für Liquify-Effekte

Liquify-Verformungen lassen sich nun zerstörungsfrei anwenden oder auch auf einem ganzen Stapel von Ebenen platzieren und sind nicht länger auf einzelne Pixelebenen beschränkt.

Datenzusammenführung

Durch simples Zusammenführen mit einer externen Datenquelle (momentan werden Text-/CSV-, JSON- und Excel-Dateien unterstützt) können Sie Texte und Bildlinks in Ihre Dokumente integrieren. Diese Möglichkeit ist perfekt für Zertifikate, Visitenkarten, Ausweise, Tickets, Formbriefe, Umschläge, Kataloge oder andere personalisierte Dokumente.

Hinzufügen von Pfadtexten

Sie können in Affinity Photo jetzt auch Texte auf Pfaden erstellen – genau wie in Affinity Designer und Affinity Publisher. Pfade lassen sich aus jeder Linie, Kurve oder Form erstellen, die Sie mit einem der Linien- oder Formwerkzeuge gezeichnet haben, und eröffnen Ihnen eine Vielzahl neuer typografischer Designmöglichkeiten.

Verwaltung für verknüpfte Bilder und Ressourcen (Nur für Desktop-Versionen)

Sie können in Affinity Photo und Affinity Designer Ressourcen jetzt genau so verknüpfen wie in Affinity Publisher. So verringern Sie die Dateigröße und erleichtern die Arbeit in einem Team.

Objekt auswählen

Verwalten und bearbeiten Sie die Ebenen Ihrer Dokumente jetzt noch einfacher durch simples Auswählen aller Objekte eines bestimmten Typs (alle Symbole, alle Pixelebenen, alle Formen ohne Kontur usw.).

Bearbeiten von Reservekanälen als Ebenen

Bis jetzt gab es keine Möglichkeit, den Inhalt eines Reservekanals direkt zu bearbeiten, aber jetzt können Sie Reservekanäle mit nur einem Klick oder Touch isolieren, bearbeiten und duplizieren.

Umwandeln von Pixelebenen in Bilder

Anstatt Pixelebenen eingebettet in einem Dokument von Affinity Publisher zu speichern, können Sie diese Ebenen jetzt in Bilder umwandeln und dann verknüpfen oder als Ressource in ein Paket packen.

Neuer Mischmodus „Division“

Dieses neue Feature eröffnet eine Menge kreativer und praktischer Möglichkeiten – Sie können zum Beispiel Farbstiche korrigieren, Infrarotbilder verstärken und Live-Filter ergänzen.

Synchronisieren der im Store gekauften Inhalte

Sie können nun alle Ihre Apps mit Ihrem Affinity-Konto verknüpfen und all Ihre im Store gekauften Inhalten direkt in Ihre Apps herunterladen. Sobald der Download abgeschlossen ist, werden die gekauften Inhalte in Ihren verknüpften Apps aufgelistet und lassen sich dann auch offline verwenden.

Darstellung aller PSD-Dateien als reduzierte Bitmaps

Affinity-Apps bieten nicht nur unglaublich viele Möglichkeiten bei der Arbeit mit PSDs, platzierte PSDs werden in Affinity Publisher jetzt auch als reduzierte Bitmaps angezeigt, anstatt dass die App den Inhalt der Dateien interpretiert. So erzielen Sie deutlich bessere Ergebnisse und müssen nicht erst die richtigen Schriften installieren. Die Ebenen der platzierten PSDs lassen sich natürlich trotzdem weiter bearbeiten.

Und noch viele andere Erweiterungen und Korrekturen!

Studiovorlagen für das App-Layout (Nur für Desktop-Versionen)

Speichern Sie Ihre bevorzugen Layouts für all die Panels und Werkzeuge der Apps passend zu unterschiedlichen Workflows und wechseln Sie die Layouts mit wenigen Handgriffen.

Erweiterungen für Pfadtexte

Mit zusätzlichen Steuerelementen lassen sich jetzt Textüberläufe auf beiden Seiten der Kurve vermeiden. Übersatztext auf einem Pfad können Sie außerdem auch beliebig ausblenden.

Versatz für die erste Textgrundlinie

Über die Einstellung „Erster Versatz“ können Sie Texte bequem auf einer Höhe mit anderen Seitenelementen ausrichten und sorgen so für ein durchgängiges Layout auf allen Seiten.

Konfigurieren der Farben für Seitenrand- und Anschnitthilfslinien (Nur für Desktop-Versionen)

Sie können jetzt die Farben beliebig ändern, mit denen Seitenränder und Anschnittbereich in Ihren Dokumenten angezeigt werden.

Die Umwandlung von ArtBoards in Layoutseiten ist nun optional.

Öffnen Sie ein Affinity-Dokument mit ArtBoards in Affinity Publisher, werden Sie nicht länger automatisch aufgefordert, diese in Layoutseiten umzuwandeln. Das Dokument wird nun mit ArtBoards geöffnet. Die Umwandlung können Sie jederzeit mit der entsprechenden Option im Panel „Seiten“ nachholen.

Skalierung für alle platzierten Dateien (Nur für Desktop-Versionen)

Sie können die Skalierung platzierter Dateien nun für alle platzierten Dateien in der Kontextleiste überprüfen und ändern. Bisher war dies nur für Bilder möglich. Auf diese Weise lässt sich die Skalierung bequem auf 100 % zurücksetzen. Besonders praktisch ist diese Option für Architekturdokumente sowie CAD-PDFs und Werbeanzeigen im PDF- oder PSD-Format, die Sie mit einer ganz bestimmten Größe platzieren möchten.

Zahleneingabe für Gradationskurven (Nur für Desktop-Versionen)

Bei der Anpassung „Gradationskurven“ werden nun die X- und Y-Werte für jeden Knoten auf dem Graphen angezeigt, sodass Sie Ihre Designs mit sehr präzisen Werten ändern können.

Magnetische Ausrichtung an Begrenzungen einer Pixelauswahl

Sie können Elemente nun an den Begrenzungen von Pixelauswahlbereichen ausrichten – besonders praktisch bei der Arbeit mit Grundrissen und ähnlichen Dokumenten.

Mischmodi für Maskierungsebenen

Masken lassen sich jetzt auch durch Abwedeln und Nachbelichten sowie durch Pinselwerkzeuge mit Mischmodi bearbeiten, sodass Sie die gewünschten Tonwerte für Ihre Masken sehr präzise festlegen können.

PDF-Lesezeichen

Lesezeichen sind ideal, um Ihre Leser auf bestimmte Textstellen und Inhalte hinzuweisen, sodass sie einzelne Bereiche gezielt aufrufen oder überspringen können (z. B. Bestellformulare). Lesezeichen fügen Sie entweder mit dem Panel „Anker“ ein oder erstellen Sie automatisch aus einem Inhaltsverzeichnis.

Filter für Masken

Einige zerstörende Filter (z. B. für Weich- und Scharfzeichnen, Verzerrung und Bildrauschen) lassen sich jetzt auch auf Maskierungsebenen anwenden sowie auf Anpassungs-, Live-Filter- und Füllungsebenen und auch auf Reservekanäle.

Unterstützung externer Displays für das iPad (Nur für iPad)

Wenn Sie Ihr iPad an einen externen Monitor anschließen, lassen sich die zwei Displays nun separat konfigurieren, sodass eins Ihr Dokument ohne App-Oberfläche zeigt und das andere Ihren normalen Arbeitsbereich. So können Sie auf dem einen Display bequem auf einzelne Bereiche zoomen und gleichzeitig die gesamte Bildkomposition auf dem anderen beurteilen.

Benchmark-Tests

Mit der neuen Benchmark-Funktion können Sie testen, wie schnell Ihr Gerät verschiedene Vorgänge zur Bearbeitung von Vektor- und Rasterelementen abschließt. Hierbei werden separate CPU- und GPU-Tests durchgeführt, sodass Sie einen besseren Überblick bekommen, wie sich diese Hardware-Komponenten bei Ihrer Arbeit auf die Performance der App auswirken.

Erstellen von Pinseln aus der aktuellen Pixelauswahl

Arbeiten Sie in der Pixel Persona von Affinity Photo oder Affinity Designer, können Sie nun in wenigen Sekunden eigene Pinsel aus einem Element Ihres Designs erstellen. Bereiche von Masken lassen sich darüber hinaus in Intensitätspinsel umwandeln.

Elliptische Auswahlrahmen werden automatisch vom Mittelpunkt aus erstellt.

Wenn Sie ein rundes Objekt in der Pixel Persona von Affinity Photo oder Affinity Designer auswählen, beginnen Sie mit dem Ziehen in der Mitte des Objekts, sodass Sie es sehr genau markieren können. Alternativ lässt sich die Auswahl aber auch weiterhin von der linken oberen Ecke des Objekts erstellen.

Stapelerweiterungen für die Astrofotografie (Nur für Desktop-Versionen)

Verbessern Sie das Signal-Rauschen-Verhältnis (SNR), indem Sie mehrere Belichtungen stapeln und Ihre Astrobilder in voller Pracht erstrahlen lassen. Unterstützt werden FITS- und RAW-Bilder.

Musterebenen

Fügen Sie eine Bitmap-Ebene in fester Größe ein, die dann über das gesamte Dokument wiederholt wird. Diese Musterebenen lassen sich durch einfaches Malen bearbeiten, maskieren, mit Filtern bearbeiten und zerstörungsfrei transformieren. Sämtliche Änderungen verfolgen Sie direkt in Echtzeit.

Verknüpfte Ebenen

Bearbeiten Sie mehrere Ebenen gleichzeitig, indem Sie die Ebenen einfach verknüpfen. Sie können sogar die Verknüpfung für bestimmte Aspekte einer Ebene trennen, um nur ausgewählte Änderungen auf die verknüpften Ebenen zu übertragen (z. B. um identische Pixelinhalte für Masken zu verwenden, aber unterschiedliche Deckkraftwerte).

Hierarchische Steuerung des Antialiasings

Dieses extrem praktische und leistungsstarke Feature ist ideal für Pixelkünstler aber auch für alle Projekte, bei denen die Ausgabe kein Antialiasing enthalten darf.

Neue kostenlose Inhalte

Zu allen Downloads der Version 1.9 gehören auch Zusatzinhalte, die Sie kostenlos herunterladen können, wenn Sie Ihre App registrieren. Sie benötigen lediglich ein Affinity-Konto, um unsere brandneue Funktion zur Synchronisierung von Inhalten zu nutzen.

Für Desktop-Computer

Affinity Publisher Logo

Affinity Publisher

Drei professionelle Vorlagen (*.aftemplate), die schon für die Druckerei-Ausgabe vorbereitet sind und die Sie noch flexibel anpassen können – eine Kochbuchvorlage von Occy Design, die Gradient-Magazinvorlage von Luuqas Design und die Portfolio-Vorlage Brill für Fotografen von Flowless.

Alle Elemente werden im US-amerikanischen Letter-Format sowie in A4 mit einer kommerziellen Lizenz zur Verfügung gestellt. Der Gesamtwert beträgt $82 (US).

Affinity Designer Logo

Affinity Designer

Drei Texturpakete von MiksKS mit 20 Vektor- und Rastertexturen für Tintenstempel und 30 Rastertexturen für Farbroller – verfügbar als PNGs und Asset-Dateien(*.afassets). Plus 20 schwarz-weiße Texturen für Sprühfarben im JPG- und Asset-Format (*.afassets) mit 20 dazu passenden Rasterpinseln für Sprühfarben.

Alle Elemente werden mit einer kommerziellen Lizenz zur Verfügung gestellt. Der Gesamtwert beträgt $33 (US).

Affinity Photo Logo

Affinity Photo

Vier Overlay-Pakete von Paper Farms mit 20 Overlays für Nebel, 60 Overlays für Schnee, 35 Overlays für Regenbögen und 20 Overlays für Regen.

Alle Elemente werden im PNG- und im Asset-Format (*.afassets) mit einer kommerziellen Lizenz zur Verfügung gestellt. Der Gesamtwert beträgt $35 (US).

Für iPad

Affinity Designer Logo

Affinity Designer für iPad

Schnappen Sie sich das Memento-Paket von Pixelbuddha mit 35 Vektor- und Rasterpinseln, zu denen Verteilungs-, Rauschen-, Schraffur-, Schattierungs- und druckgesteuerte Varianten gehören, plus 12 dazu passende Texturen im PNG-, EPS- und Asset-Format (*.afassets).

Sie erhalten ebenfalls die Artista-Pinsel von Pixelbuddha für Affinity Designer – ein Set aus 60 Vektor- und Rasterpinseln (*.afbrushes) mit Bleistift, trockenem Pinsel, Sprühpinsel, Zeichenstift und all ihren Variationen plus 10 Texturen im PNG-, EPS- und Asset-Format (*.afassets).

Alle Elemente werden mit einer kommerziellen Lizenz zur Verfügung gestellt. Der Gesamtwert beträgt $38 (US).

Affinity Photo Logo

Affinity Photo für iPad

Erweitern Sie Ihre Bildkompositionen mit Staubpinseln (*.afbrushes) und Overlays von xresch – als Assets (*.afassets) sowie im JPG- und PNG-Format. Darüber hinaus erhalten Sie noch 100 Overlays für Lichteffekte von Paper Farms, wie z. B. Sonnenstrahlen, Bokeh, Staub, Lichtschimmer und Sonnenlicht (als Asset-Dateien sowie im JPG- und PNG-Format).

Alle Elemente werden mit einer kommerziellen Lizenz zur Verfügung gestellt. Der Gesamtwert beträgt $36 (US).

Internet Explorer wird nicht länger unterstützt. Aktualisieren Sie bitte Ihren Browser, um diese Webseite optimal zu nutzen. Weitere Infos.