Affinity - Entworfen von Designern, umgesetzt für Profis

Affinity Photo 1.5 – unser bisher größtes Update

Seit seiner Markteinführung im Juli 2015 hat sich Affinity Photo einen Platz unter den am meisten geschätzten Softwarelösungen für die Bildbearbeitung erkämpft. Apple kürte die das Programm 2015 zur Mac App des Jahres, und im App Store haben über 10.000 Kunden unserem Produkt eine Wertung von 5 Sternen gegeben.

Auch ohne ein Abo haben wir unseren Kunden kostenlose Updates für die Version 1 versprochen, und dieses Update ist ein echter Kracher. Von neuen fundamentalen Features, wie z. B. Makros, bis hin zu Erweiterungen, wie dem direkten Write-Back für PSDs, haben wir unermüdlich an der Umsetzung aller Feedback-Punkte unserer Community gearbeitet.

Und natürlich ist das Produkt auch unter Windows verfügbar.

Nur 49,99 $
Kein Abo

Neu
Plattform-übergreifende Unterstützung für Windows und macOS

Seit der ersten Entwicklungsstunde an den Affinity-Produkten hatten wir die Vision einer vollständigen Suite professioneller kreativer Programme, die sich auf mehreren Plattformen nutzen lässt. Wir sind daher besonders stolz, dass wir mit unserem Update 1.5 nun Affinity Photo auch für Windows anbieten können. Die Windows- und macOS-Versionen sind gleich aufgebaut und ermöglichen somit eine perfekte Dateikompatibilität. Sie können sogar das Rückgängig-Protokoll für ein Projekt speichern und dann jeweils mit der anderen Version einfach weiter an Ihren Bildern arbeiten. Die Features der Programmversionen sind – bis auf einige nach Betriebssystem variierende Optimierungen – absolut identisch.

Neu
Vollständige Unterstützung für HDR-Kombinationen

Kombinieren Sie beliebig lange Belichtungsreihen zu unbegrenzten 32-Bit-Bildern mit fantastischer Tiefe und einem Detailreichtum, die mit einer einzigen Aufnahme einfach unmöglich sind.

Alle unterstützten Dateitypen lassen sich auf diese Weise kombinieren – sogar RAW-Dateien – und die automatische Ausrichtung sorgt präzise für die bestmöglichen Ergebnisse.

Neu
Bearbeitung von 360°-Bildern

Schwenken und Zoomen Sie die Darstellung von 360° -Bildern in Echtzeit und legen Sie Darstellungsrichtung, Neigung und Blickfeld flexibel in einer Echtzeitprojektion fest.

Selbstverständlich gibt es neben all den Darstellungsoptionen auch die Möglichkeit, in den Bildern zu malen, neue Elemente einzufügen oder die Bilder zu retuschieren – und zwar, ohne die Live-Ansicht zu verlassen.

Neu
Aufzeichnen von Makros mit interaktiven Attributen

Makros sind eine unglaublich praktische Hilfe für einen effizienten Workflow. Sie können eine beliebige Anzahl und Kombination von Arbeitsschritten aufzeichnen und dann später mit einem Mausklick ausführen. Einzelne Attribute des Makros lassen sich während seiner Ausführung sogar einblenden, sodass Sie die Werte und Einstellungen genau an das aktuelle Bild anpassen können.

Neu
Stapelverarbeitung

Stapelverarbeitungen lassen sich nun ein einer Warteschlange aufreihen. Sie möchten die Größe und das Format großer Bildbestände bequem? Kein Problem. Für komplexere Aufgaben können Sie sogar beliebig viele Makros in die Stapelverarbeitung integrieren.

Alle Stapelverarbeitungen werden im Hintergrund erledigt, sodass Sie auch dann noch mit arbeiten können, wenn sich die Software um Hunderte von RAW-Dateien kümmert.

Neu
Fokuskombination

Per Fokuskombination (auch "Focus Stacking" genannt) können Sie mehrere Bilder mit unterschiedlichen Fokusdistanzen zusammenlegen und so eine größere Schärfentiefe erzielen. Affinity Photo kümmert sich um die Ausrichtung und ermittelt mit einer unglaublich detaillierten Analyse, welche Bereiche der einzelnen Bilder in dem Stapel verwendet werden.

Diese Technik ist für Makrofotos besonders praktisch – sie erhalten Motive gestochen scharf von vorn bis hinten. Eine solch detaillierte Ablichtung ist mit einer einzigen Aufnahme schlicht unmöglich.

Neu
Vollständer Arbeitsbereich für das Tone Mapping

Mit der neuen Tone Mapping Persona können Sie die Farb- und Tonwertverteilung in HDR-Bildern präzise steuern und absolut dramatische Ergebnisse erzielen. In Affinity Photo lässt sich diese Technik aber nicht nur für HDR-Bilder anwenden – die Software bietet das Tone Mapping für jedes Bild (egal ob RAW oder JPEG) und jede Pixelebene. Sie werden erstaunt sein, welcher Detailreichtum sich in Ihren Bildern versteckt.

Neu
Was gibt es Neues in Affinity Photo 1.5

Hier eine Liste der wichtigsten neuen Features und Erweiterungen aus diesem riesigen Update:

Plattform-übergreifende Kompatibilität (Windows und macOS)

Affinity Photo ist nun für Windows und für macOS verfügbar und bietet eine perfekte Dateikompatibilität für die unterschiedlichen Versionen.

Objektivprofile

Unsere RAW-Engine enthält nun Profile für Tausende von Objektiv/Kamera-Kombinationen, sodass Objektivfehler automatisch ausgeglichen werden.

Neue Farbpipette

Wir haben Tausende von Anfragen nach einem eigenständigen Werkzeug außerhalb des Tabs für Farben erhalten. Nun geht dieser Wunsch endlich in Erfüllung.

32-Bit-Bearbeitung

Dank der vollständigen Unterstützung für Radiance HDR und OpenEXR-Dateien lassen sich unbegrenzte 32-Bit-Bilder bequem bearbeiten und zu Montagen zusammensetzen.

OpenColorIO-Unterstützung

Vollständige OCIO-Workflows sind nun möglich – Sie können sogar zwischen Farbräumen wechseln.

Erweiterungen für die Dateikompatibilität

Große Erweiterungen für den Import und Export von PDF- und PSD-Dateien.

Makros

Sie können beliebig viele Arbeitsschritte aufzeichnen und dann später mit einem Klick ausführen lassen.

Erweitertes Arbeiten mit Metadaten

Das Auslesen von Metadaten aus RAW-, JPEG- und andere Dateien wurde deutlich erweitert.

Tone mapping Persona

Ein vollständiger Arbeitsbereich für das Tone Mapping von HDR- und LDR-Bildern mit Steueroptionen für lokale Kontraste – dramatische Bilder leicht gemacht!

Bearbeitung von 360°-Bildern

Schwenken und Zoomen Sie die Ansicht für 360°-Bilder, und bearbeiten Sie all ihre Details mit der umfassenden Werkzeugpalette von Affinity Photo – selbstverständlich in Echtzeit.

Neuer Gleichungsfilter

Mit diesem neuen Filter können Sie räumliche Filter selbst definieren und genau auf Ihre Bilder abstimmen.

Größenänderung für Pixelgrafiken

Zwei neue Algorithmen zur Neuberechnung sorgen dafür, dass sich die Größe von Pixeldokumenten jetzt noch präziser ändern lässt.

Erweiterungen für das Pixelwerkzeug

Wir haben uns um die Wunschliste unserer Kunden für dieses Werkzeug gekümmert, sodass sich die Richtung nun per Umschalttaste einschränken und die Auswirkung von cmd+Ziehen konfigurieren lassen.

Komplett neue Exportoptionen

Riesige Erweiterungen für die Export Persona bieten jetzt noch mehr Flexibilität bei dem Export mehrerer Formate und den Auflösungen für jedes einzelne Slice.

Panel "Klonquellen"

Sie können für den Klonpinsel nun eine unbegrenzte Anzahl an globalen Quellen speichern und sogar mit mehreren Dokumenten gleichzeitig arbeiten.

Import/Export von OpenEXR-Dokumenten

Umfassende Optionspalette (z. B. Vormultiplikation) für den Import und Export von mehrkanaligen OpenEXR-Dateien.

Neue Dynamikoption "Akkumulation" für Pinsel

Mit dieser neuen Option können Sie die Deckkraft von Pinselstrichen kumulativ auftragen.

Textstile

Vollständige Unterstützung für Textstile mit Verknüpfungsmöglichkeiten für Stile von Textobjekten.

Neue freihändige Auswahlmethoden

Das Werkzeug "Freihandauswahl" bietet nun drei Methoden für die Erstellung des Auswahlrahmens – freihändig, polygonal und magnetisch.

Erweiterte RAW-Verarbeitung

Die RAW-Engine wurde neu strukturiert und bietet nun direkt aus der Kamera eine gefälligere Darstellung. Darüber hinaus werden 70 neue RAW-Formate unterstützt.

Stapelverarbeitung

Sie können sogar ganze Bildordner im Hintergrund verarbeiten, während Sie sich ganz Ihrem aktuellen Projekt widmen.

Neuer Halbtonfilter

Der neue Filter für Halbtonrasterungen bietet monochrome, farbige, runde und Linienraster.

Perspektivische Live-Projektion

Arbeiten Sie an perspektivisch verzerrten Bereichen Ihrer Bilder genau so, als würden Sie gerade auf diese Bereiche blicken.

HDR-Kombination

Belichtungsreihen lassen sich bequem zu einem einzigen unbegrenzten 32-Bit-Bild zusammensetzen.

Direktes Write-Back für PSDs

Wenn Sie eine PSD-Datei bearbeiten, können Sie Affinity Photo so konfigurieren, dass es bei der Speicherung direkt in die PSD-Datei schreibt.

Erweitertes Vektordiagramm

Das Vektordiagramm wurde durch ein umfangreicheres Diagramm für YUV-Farbebenen ersetzt.

Unterstützung für die Touch Bar

Unterstützung für die Touch Bar des neuen MacBook Pro inklusive Tastenkürzel und Schieber für Werkzeugattribute.

Erweiterte Unterstützung für Plugins

Die Unterstützung für Plugins wurde stark ausgebaut, sodass der Großteil aller Plugins von Drittherstellen nun korrekt funktioniert.

Fotos-Erweiterung "In Affinity Photo bearbeiten"

Mit dieser neuen Erweiterung können Sie nun direkt aus der App "Fotos" zu Affinity Photo und auch wieder zurück wechseln (ab Mac OS 10.9)

Fokuskombination

Bilder mit unterschiedlichen Fokusdistanzen lassen sich stapeln und zusammenlegen, sodass ein Bild mit größerer Schärfentiefe entsteht.

Filter für Staub und Kratzer

Mit einem neuen Filter lassen sich kleine Bildfehler direkt beseitigen.

Umfangreiche Erweiterungen für die magnetische Ausrichtung

Die magnetische Ausrichtung und automatische Ausrichtung wurden erweitert und bieten jetzt unter anderem auch eine Ausrichtung ohne Kandidatenliste sowie die Ausrichtung an Lücken und Verteilungen.

Plus!
Bonuspaket mit Makros absolut GRATIS

Inklusive verschiedener Stile und Effekte, die unser neues Makro-Feature nutzen.