Zum Hauptinhalt springen
Angebot zur Markteinführung von V2 - 40 % Rabatt auf alle Apps!

Jede Menge neuer Features. Eine vollständig neu entwickelte Oberfläche. Hunderte von Verbesserungen bei der Performance, um Ihren Workflow zu beschleunigen. Und hier nun alles, was Sie über die neue Generation von Affinity-Apps wissen sollten:

Sie hatten danach gefragt? Bitteschön!

Publisher für iPad.

Arbeiten Sie wann immer und wo immer Sie wollen – ohne jegliche Kompromisse bei der Qualität und mit der vollen Leistung von Affinity Publisher. Die iPad-Version bietet alles, was Sie für professionelle Seitenlayouts benötigen.

Ta-da!

V2 bietet kreative Möglichkeiten wie keine andere App. Entdecken Sie nachfolgend die Fülle neuer Features und Erweiterungen der gesamten App-Suite.

Vektorverzerrung

Dieser von vielen Kunden gewünschte Neuzugang gibt Ihnen die Möglichkeit, eine zerstörungsfreie Vektorverzerrung auf jede beliebige Vektorgrafik oder jeden Text zu legen. Alle Verzerrungen lassen sich flexibel verändern und per Vorschau in Echtzeit überprüfen – sogar bei komplexen Illustrationen.

Formkonstrukteur

Intuitives und unkompliziertes Addieren und Subtrahieren von Formen und Segmenten. Durch simples Ziehen zwischen Segmenten lassen sich komplexe Formen erstellen. War nichts? Dann einfach nur durch Halten einer Sondertaste wieder subtrahieren.

Messer

Zerteilen Sie blitzschnell jede beliebige Form, Kurve oder auch Texte in Fragmente.

Maßwerkzeug und Flächenwerkzeug.

Vermessen Sie Linienlängen, Segmente, Abstände und Flächen beliebiger Objekte in dem von Ihnen festgelegten Maßstab.

Ansichtsmodus „X-Ray“

Ein neuer Ansichtsmodus blickt „in die Tiefen“ Ihres Designs und ist ideal, wenn Sie bestimmte Kurven/Objekte in komplexen Designs auswählen möchten.

DXF-/DWG-Import

Importieren und bearbeiten Sie AutoCAD- und DXF-Dateien schnell und präzise und übernehmen Sie einfach die Ebenenstruktur und den Maßstab der Originaldatei.

Zerstörungsfrei RAW-Entwicklung

Entwickeln Sie Ihre RAW-Dateien zerstörungsfrei. Anschließend lassen sich die Bilder in Ihre Dokumentdatei einbetten oder als externe Dateien verknüpfen.

Tipp: Wenn Sie eine Universallizenz besitzen und mit Publisher 2 arbeiten, können Sie per StudioLink RAW-Dateien in Ihren Dokumenten platzieren und dann die Entwicklungseinstellungen jederzeit anpassen. So etwas gibt es bisher bei keiner anderen DTP-App!

Live-Masken

Entwickeln Sie jede Menge zerstörungsfreie Workflow-Variationen mit den neuen Live-Masken, die automatisch basierend auf den Eigenschaften des darunterliegenden Bildes aktualisiert werden.

Farbtonbereich

Erstellen Sie eine Maske basierend auf einer bestimmten Farbe. Die Maske lässt sich mit Anpassungen und Effekten versehen sowie direkt übermalen.

Bandpass

Per Bandpass erstellen Sie eine Maske, die sich auf die Kontrastgrenzen in einem Bild konzentriert. Dies ist besonders praktisch für die Retusche, wenn Sie sich auf verschiedene Frequenzebenen konzentrieren möchten, aber auch für kreative Effekte.

Luminanz

Geben Sie bestimmte Helligkeitsbereiche an, die maskiert werden sollen – zum Beispiel einen Teil der Lichter oder Schatten (oder einen beliebigen Bereich dazwischen), um gezielt nur diese Bereiche mit Anpassungen zu verändern.

Montagemasken

Kombinieren Sie mehrere Maskierungsebenen zerstörungsfrei mit den Operatoren „Hinzufügen“, „Subtrahieren“, „Überlappen“ und „XOR“. Dies sind Masken, die Sie zerstörungsfrei verwenden und aus einzelnen Teilen zusammensetzen können.

Gitterverzerrung in Echtzeit.

Möchten Sie ein Bild oder eine Datei der Oberfläche einer darunter liegenden Vorlage angleichen? Genau das ist jetzt möglich – und zwar absolut zerstörungsfrei. Alle Einstellungen lassen sich also jederzeit ändern.

Bonus: Mit diesem Feature und der Photo Persona in Publisher 2 sind einige wirklich beeindruckende Effekte möglich. Sie können verknüpfte Dateien verzerren, ohne die Verknüpfung zu beschädigen oder auch Bilderrahmen verformen, um schnell durch Ziehen und Ablegen Bildalternativen einzufügen.

Pinsel-Engine

Erweiterungen

Sortieren der Pinselspitzen durch Ziehen und Ablegen. Alle Farbfelder lassen sich für Intensitätspinsel nutzen – inklusive Verlaufs- und Bitmapfüllungen. Plus: Neue Distanzsteuerung, Interpolation für Pinselspitzen und allgemein optimierte Performance und Präzision.

Bücher

Kombinieren Sie mehrere Publisher-Dokumente als Kapitel zu einer langen Publikation mit automatischer Synchronisierung von Seitenzahlen, Inhaltsverzeichnis, Index und Stilen im gesamten Buch. Diese Möglichkeiten sind perfekt für Teamprojekte, da so jeder in Ruhe an seinen Teilen arbeiten kann, bevor alle Komponenten zusammengefügt werden. Nur in der Desktop-Version verfügbar.

Fußnoten, Randnoten und Endnoten.

Ergänzen Sie Texte durch Anmerkungen und Verweise – perfekt für akademische und wissenschaftliche Texte.

Platzieren per AutoFlow

Erstellen Sie ein einzelnes Layout, das dann automatisch so lange in Ihrem Dokument wiederholt wird, bis alle gewünschten Bilder untergebracht sind. Da Sie die Anzahl der Wiederholungen für Bilder frei festlegen können, lassen sich so auch erweiterte Vorlagen erstellen, mit denen Sie in Zukunft in ein paar Klicks sekundenschnell viele Varianten produzieren.

Ignorieren der Ebenensichtbarkeit für verknüpfte Dateien

Sämtliche Ebenen lassen sich in platzierten Dateien – inklusive PSD-, PDF-, DWG-, DXF- und anderer Affinity-Dateien – ein- und ausblenden, ohne die Verknüpfung zu beschädigen. Selbst wenn die Quelldatei verändert wird, bleiben Ihre Sichtbarkeitseinstellungen für die Ebenen erhalten. Auch in Designer 2 und Photo 2 verfügbar.

Die Stilpipette

Stile von Objekten oder Texten lassen sich schnell und einfach auf andere Seitenelemente übertragen. Auch in Designer 2 und Photo 2 verfügbar. (Nur für Desktop-Versionen).

Performance

Wir haben die Speicherverwaltung für importierte PDFs und andere große Dokumente komplett neu entwickelt, sodass alles jetzt noch flüssiger läuft.

Verfeinert & neu entworfen

Die neue Oberfläche präsentiert die Apps nicht nur in einem neuen Gewand, sondern bietet auch viele Erweiterungen für Ihren Workflow.

Desktop.

Das Dialogfeld Neues Dokument bietet nun leichten Zugriff auf die Vorgabenliste sowie Verwaltungsmöglichkeiten. Vorgaben lassen sich als Favoriten kennzeichnen und die Vorschau und Zusammenfassung wurden erweitert.

Zuletzt verwendete Dokumente lassen sich jetzt als Miniaturvorschau oder als Liste anzeigen. Für den schnellen Zugriff können Sie Dokumente sogar anpinnen.

Das komplett neu aufgesetzte Panel „Ebenen“ bietet jede Menge neuer Möglichkeiten, wie etwa:

  • Leichter erkennbare Ablagepunkte für das Ablegen in Ebenen, das Maskieren sowie das Ändern der Reihenfolge.
  • Neue übergeordnete Leiste, mit der sich Gruppen bequem reduzieren und Ebenen über oder unter ihre aktuell übergeordnete Ebene verschieben lassen.
  • Neues Schnellmenü (per Rechtsklick auf das Sichtbarkeitssymbol) für das Markieren von Ebenen mit Farben.
  • Eine Option für das Ein-/Ausblenden anderer Ebenen.
  • Durch Ziehen über das Sichtbarkeitssymbol mehrerer Ebenen gleichzeitig werden diese Ebenen sofort ein-/ausgeblendet.
  • Ziehen Sie das FX-Symbol, um Ebeneneffekte auf andere Ebenen zu kopieren (oder einfach in den Papierkorb).
  • Schützen von Ebenen, ohne sie vorher auszuwählen.
  • Neue Option für das Einblenden der Symbole von Ebenentypen (Pixel-, Bild-, Text-, Kurvenebene usw.).

Neben dem gängigen Rad mit Dreieck bietet das Panel „Farbe“ jetzt auch ein neues Spektrumsfeld, mit dem Sie die Sättigung einstellen können, ohne gleichzeitig die Helligkeit zu ändern (oder umgekehrt). Bewegen Sie den Marker einfach nur horizontal oder vertikal.

Einblenden zuletzt verwendeter Rasterpinsel pro Ebene. Alle Pixelebenen, auf denen Sie gemalt haben, bieten nun eine Einblendliste der auf dieser Ebene verwendeten Pinsel. So können Sie schnell dort ansetzen, wo Sie aufgehört haben – auch nach langen und ausführlichen Änderungen an anderer Stelle.

iPad.

Die iPad-Versionen verfügen nicht nur über fast alle oben aufgelisteten neuen Features, sondern bieten noch ein paar zusätzliche Extras:

Schnellmenü — Durch simples Wischen mit drei Fingern stehen Ihnen sofort Optionen für die Zwischenablage sowie neun konfigurierbare Kürzel zur Verfügung.

Die Befehlssteuerung — Mit diesem Radialmenü können Sie schnell die gängigen Sondertasten für alle Werkzeuge aktivieren.

Kompaktmodus — Neuer Modus für das Panel „Ebenen“, mit dem Sie das Panel geöffnet halten und gleichzeitig die Bearbeitungsfläche für Ihr Dokument maximieren können.

Komplett neue Kontextleiste – Alle Optionen für alle Werkzeuge lassen sich jetzt noch einfacher erreichen.

Neue Schieber für Attribute – Schnelles Anpassen von Pinselbreite und -deckkraft, Konturbreite, Einstellungen für Filtereffekte und vielen anderen Optionen.

Passend zoomen, Auf Vorangehendes Zoomen, Magnetische Ausrichtung und Optionen für Vorschaumodi – alles ist direkt in Symbolleiste über dem Arbeitsbereich verfügbar.

iPadOS 16

Bereit

Alle iPad-Apps sind jetzt für die seit iPadOS 15 verfügbare bessere Nutzung des Arbeitsspeichers optimiert. Arbeiten Sie mit iPadOS 16, lässt sich zusätzlich durch den neuen virtuellen Speichertausch die Arbeit mit sehr großen Dokumenten deutlich beschleunigen.

Und das ist noch nicht alles!

Multiple Ebeneneffeke — „Umrandung“, „Schatten nach Innen“, „Farbe überlagern“, „Verlauf überlagern“ und „Schatten nach außen“ lassen sich nun in mehreren Instanzen auf dasselbe Objekt anwenden. Verfügbar in allen Apps.

Schnelles Raster — Mit den Pfeiltasten lassen sich schnell Raster beliebiger Objekte erstellen, noch während Sie diese Zeichnen – inklusive Formen, Textrahmen und Bilderrahmen. Verfügbar in allen Apps, aber besonders hilfreich in Publisher. (Nur für Desktop-Versionen).

Schnelle Bitmapfüllung — Durch simples Ziehen und Ablegen können Sie jeder beliebigen Form eine nahtlose Bitmapfüllung als Textur zuweisen. Die Quelltextur lässt sich direkt aus Ihren Dateien ziehen sowie aus dem Panel „Assets“ in Ihren Affinity-Apps. Bitmaptexturen lassen sich nun auch direkt mit einem Objekt skalieren (nur für Desktop-Versionen).

Erweiterungen für den Bleistift — Neuer Modus für gerade Linien und eine Option für das automatische Schließen von Strichen, über die automatisch der letzte Knoten mit dem ersten verbunden wird, sobald Sie die Maustaste loslassen (Designer 2).

Festlegen von Schlüsselobjekten — Bestimmen Sie genau, an welchem Element Sie eine Auswahl ausrichten oder von welchem Element Sie etwas subtrahieren möchten. Und das ist noch längst nicht alles, was Schlüsselobjekte zu bieten haben (Designer 2).

Verknüpfen von Inhalten

Alle wichtigen Inhaltstypen, inklusive Assets, Pinsel, Farbfelder und Stile, lassen sich nun für alle Affinity-Apps auf Ihrem Gerät verknüpfen. Wenn Sie also einen neuen Pinsel in Affinity Photo erstellen, wird er sofort auch in der Pixel Persona von Affinity Designer und in der Photo Persona von Affinity Publisher verfügbar. Ziehen Sie ein neues Assets in eine Ihrer Assetkategorien, ist es ebenfalls in allen drei Apps verfügbar.

Selbstverständlich können Sie auch genau festlegen, ob Inhaltskategorien verknüpft werden oder nicht.

Skalierungskorrektur — Mit dieser neuen Option im Panel „Transformieren“ überschreiben Sie einfach alle einzelnen Skalierungseinstellungen, damit alle Konturen, Effekte und Füllungen passend zu dem aktuell ausgewählten Objekt skaliert werden (alle Apps).

Normals-Anpassungsfunktion — Justieren Sie die Beleuchtungsinformationen in bestehenden Normal Maps. Dieses Features ist extrem praktisch, wenn Sie an Texturen arbeiten und ermöglicht sogar die Bearbeitung von Ausleuchtungsebenen, die in einer App für das 3D-Rendering erstellt wurden (Photo 2).

Pixelraster einblenden — Mit dieser neuen Option wird automatisch ein Pixelraster angezeigt, wenn Sie die Zoomstufe erhöhen, sodass Sie alle Details genau bearbeiten können (Photo 2).

Erstellen neuer Dokumente mit dem Panel „Stock“ — Ziehen Sie einfach ein Bild aus dem Stock-Panel auf die Symbolleiste, um eine neue Datei aus dem Stockfoto zu erstellen. (Alle Apps, nur bei Desktop-Versionen).

Unterstützung für JPEG XL und WebP — Alle Apps ermöglichen jetzt den Import und Export von Dateien in den Formaten JPEG XL und „.webp“.

Wort- & Zeichenanzahl — Die Wort-, Zeichen-, Zeilen- und Absatzanzahl lässt sich sowohl für die aktuelle Auswahl als auch für das gesamte Dokument anzeigen (Publisher 2).

Erneutes Speichern von Paketen — Wenn Sie ein Paket neu speichern, werden die Ressourceninhalte automatisch aktualisiert. Mit dieser effizienten Erweiterung ersparen Sie sich Ressourcenduplikate (Publisher 2, nur Desktop-Versionen).

Umwandeln von Grafik-/Rahmentext — Rahmentexte lassen sich bequem in Grafiktexte umwandeln und natürlich funktioniert das Ganze auch umgekehrt (Publisher 2).

Platzieren von DXF-/DWG-Dateien — Platzieren Sie DXF- oder DWG-Dateien bequem in Ihren Publisher-Dokumenten.

Rasteransicht im Panel „Pinsel“ — Sie können Pinsel jetzt nicht nur als Liste ihrer Striche anzeigen lassen, sondern auch als Raster ihrer Pinselspitzen. Dies ist besonders praktisch, wenn Sie auf einen Blick die Dichte von Pinseln beurteilen möchten. (Photo 2, Nur für Desktop-Versionen).

Gleiches auswählen / Objekt auswählen — Mit den neuen Optionen können Sie das Auswählen auf Ihr aktuelles ArtBoard oder den Inhalt Ihrer aktuellen Auswahl begrenzen. Mit „Gleiches auswählen“ lassen sich nun auch Objekte nach Breite, Höhe oder Rotation auswählen und Sie können wahlweise auch ausgeblendete Objekte auswählen. (Designer 2 and Publisher 2, Nur für Desktop-Versionen).

Smart-Statusvarianten für Ebenen — Speichern Sie verschiedene Sichtbarkeitskonfigurationen für Ihren Ebenenstapel, um schnell unterschiedliche Designmöglichkeiten oder Versionen Ihrer Arbeit zu vergleichen (Photo 2, nur Desktop-Versionen).

Hey, Augen auf!

Wir werden in Zukunft regelmäßig Videos auf YouTube und in den sozialen Medien posten – inklusive Feature-Demos zu V2. Folgen Sie uns also unbedingt.

Affinity YouTube

Und jetzt?

Bereit für eine neue Ära der Kreativität? Details zu all unseren Kaufoptionen finden Sie auf der Seite zu den Preisen. Möchten Sie mehr über einzelne Desktop- oder iPad-Apps erfahren? Dann werfen Sie doch mal einen Blick in die Seiten zu Photo 2, Designer 2 und Publisher 2. Haben Sie Fragen zu V2? Stöbern Sie in Ruhe durch unsere Liste häufig gestellter Fragen. Tutorials, Tipps und Anregungen finden Sie auf unserer Seite mit Studienmaterial.

Internet Explorer wird nicht länger unterstützt. Aktualisieren Sie bitte Ihren Browser, um diese Webseite optimal zu nutzen. Weitere Infos.